Kaleidoskop 1 & 2 -> Sammelband

Vor kurzem habe ich schon ein bisschen „geteast“ und mitgeteilt, dass es einen Sammelband geben wird. Dieser besteht aus meinen beiden ersten Büchern „Kaleidoskop – Abschnitt 1 -“ und „Kaleidoskop – Abschnitt 2 -„. Die Grafiken, die noch im zweiten Teil waren, werden im Sammelband entfallen. Als Ersatz und „Teaser“ gibt es einige neue Texte, … Mehr Kaleidoskop 1 & 2 -> Sammelband

Lass-uns-lachen-Tag

Heute ist „Lass uns lachen“-Tag, ursprünglich aus den Vereinigten Staaten. Er hat nichts mit dem „Weltlachtag“, der immer am ersten Sonntag im Mai zelebriert wird und die therapeutische Wirkung des Lachens in den Vordergrund hebt. Aber da lachen nie eine schlechte Idee ist, wollte ich es erwähnen. Ja, es mag absurd erscheinen, in Situationen wie … Mehr Lass-uns-lachen-Tag

P.M. Fragen & Antworten Mai 2021 Magazin Kritik

Mit der Ausgabe des Magazins „P.M. Fragen & Antworten Mai 2021“ treffe ich erneut auf ein Wissens-Magazin, die ebenso wie True Crime-Magazine, aus dem Boden sprießen wie Unkraut. Da gilt es zu wissen, welche Ausgaben und Magazine Sinn ergeben beziehungsweise generell eine gute Tendenz in Sachen Recherche und anderen Faktoren wie Preis aufweisen können. In … Mehr P.M. Fragen & Antworten Mai 2021 Magazin Kritik

Molon labe

Bei „Molon labe“ handelt es sich um eine altgriechische Redewendung. Ins Deutsche übersetzt wird es mit „Komm und hol (sie dir)!“. Wobei „sie“ für „die Waffen“ steht. Es ist eine Redewendung, um deutlich zu machen, das man nicht kampflos aufgeben werde. Diese wird häufig von irgendwelchen Corps oder (US-)Gruppierungen verwendet, die ein Recht auf Waffenbesitz … Mehr Molon labe

Gluggaveður

Gluggaveður ist ein isländisches Wort und bedeutet übersetzt „Fenster-Wetter“. Es wird aber wohl gerne etwas länger umschrieben mit solchen Sätzen wie „Wetter, das gut anzusehen ist – zumindest von daheim im Warmen, mit einem warmen Getränk, einem guten Buch und einer kuscheligen Decke.“

Probleme! Ab ins Wartezimmer!

Für den Umgang mit Problemen habe ich kürzlich eine interessante Metapher mitgeteilt bekommen. Und zwar solle man seine Probleme wie Patienten in ein Wartezimmer stecken. Wie im wahren Leben bleiben nur die geduldigen, ernsten Patienten respektiv Probleme. Viele schwächen sich mit der Zeit ab, lassen sich leichter lösen oder waren keine wirklichen handfesten Probleme, sondern … Mehr Probleme! Ab ins Wartezimmer!